Home » News » Ultimate Poker übernimmt Taj Mahal
Ultimate Poker übernimmt Taj Mahal

Es war ein offenes Geheimnis, dass Ultimate Poker sich nach einem Partner in New Jersey umsieht. Dort ging Ende Juni die Bewerbungsfrist für eine der begehrten online Poker Lizenzen zu Ende und kurz vor knapp hat sich auch der erste online Poker Anbieter der USA entschieden mitzumischen. Die Auswahl an Partner war recht groß, denn so richtig rund läuft es nicht mehr in Atlantic City.

william hill poker raum

Online Poker im William Hill Pokerraum spielen und bis zu 1.400 Euro Bonus kassieren.

Im Normalfall wäre eine Einigung in so kurzer Zeit gar nicht möglich gewesen. Doch die Casinos in Atlantic City sind über jeden Partner dankbar. Und so ist man sich dann schnell mit dem Taj Mahal einem der traditionsreichsten Spielbanken in Atlantic City einig geworden. Die Verhandlungen sind schnell zu einem Ende gebracht worden und so konnten die Bewerbungsunterlagen noch rechtzeitig eingereicht werden.

Weitere mögliche online Poker Lizenzinhaber

Um es kurz zu machen es haben sich natürlich alle Casino Lizenzinhaber aus New Jersey um eine der begehrten online Lizenzen bewerben. Allerdings bei weitem nicht alle mit einem Partner. Nur das Borgate und bwin.party sowie die 888 Holding mit den Casinos der Ceasars Entertainment sind Partnerschaften eingegangen.

Die anderen Casinos wie Resorts Casino Hotel, das Tropicana Casino & Resort und drei weitere Spielbanken starten ohne Partner. Auch das Atlantic Club Casino wird ohne online Poker Partner starten. Eigentlich war man sich dort schon mit PokerStars über eine Übernahme einig, doch nachdem der online Poker Anbieter einen Teil der laufenden Kosten übernommen hatte entschied man sich den Vertrag zu beenden und damit die Übernahme zu verhindern. Eine entsprechende Klage von PokerStars wurde erst vor kurzem abgewiesen.

Im November geht es los

So wie es scheint werden die verschiedenen online Poker Räume und Casinos noch vor Weihnachten online gehen können. Die Deadline für die Bewerbungen sind vorbei und die Regulierungsbehörde prüft alle. Dann werden die Lizenzen vergeben und am 26. November soll es dann los gehen. Interessant ist, dass die Verantwortlichen des amerikanischen Bundesstaates beabsichtigen alle Anbieter gleichzeitig starten zu lassen.

Anders also wie in Nevada. Dort wurden die Lizenzen zwar bereits vergeben, jedoch ist nur Ultimate Poker bisher online gegangen. Es war gerechnet, dass 888 im Rahmen der WSOP seinen Pokerraum launcht, doch bisher tut sich nichts. Vielleicht wartet man ja dort das Main Event ab. Auch andere Lizenzinhaber machen noch keine Anstalten demnächst zu starten. So kann sich dann Ultimate Poker gleich mal einen Vorsprung vor der Konkurrenz sichern.