Home » News » The Wizard Hoff ist gestorben
The Wizard Hoff ist gestorben

Bobby „The Wizard“ Hoff ist wie gerade erst bekannt wurde am 25. August in Long Beach, California gestorben. Der Poker Profi gehörte jahrzehntelang zu den besten und erfolgreichsten Spieler der Welt. Turniererfolge konnte er kaum welche vorweisen, jedoch gehörte er bis vor wenigen Jahren zu den erfolgreichsten High Stakes Spielern in den USA.

winner poker

Online Poker bei Winner Poker spielen und bis zu 2.000 Euro Bonus kassieren.

Seine Poker Karriere begann er wie viele andere Spieler auch als Dealer. Bevor er jedoch den Schritt vom Poker Dealer zum Poker Profi machte fing Bobby Hoff mit Blackjack an. Dort war er nicht minder erfolgreich. In den Siebziger Jahren spielte er fünf Jahre lang in einem Team und erleichterte viele Casinos in Las Vegas um hohe Summen. Erst die Sperre von den Blackjack Tischen lockte ihn wieder zurück an die Poker Tische.

Erste Erfolge in der Poker Szene

Mit seiner Erfahrung als Dealer und beim Blackjack konnte The Wizard wie sein Spitzname war relativ schnell erste Erfolge im Poker vorweisen. Vor allem auch durch seinen Freund den Poker Profi Sailer Roberts, der ihn sowohl mit Tipps wie auch Geld unterstützte machte er sich schnell einen Namen. Doch der Erfolg stieg ihm auch zu Kopf. Und gerade nach seiner Niederlage in einem 10-stündigen Heads-Up im Main Event der WSOP 1979 führte dazu, dass sein Drogenkonsum zu nahm.

Doch er fing sich wieder und kehrte umso erfolgreicher an die Poker Tische zurück. Bobby Baldwin und auch Jamie Gold beschrieben ihn als den besten Spieler, den sie kannten. Und auch andere Poker Profis wie Doyle Brunson hielten sehr große Stücke von ihm.

Schlaganfall und Leben in Kalifornien

In den letzten Jahren zog sich Hoff jedoch aus Las Vegas zurück. Das Poker lies er aber nicht sein, und so fand man ihn regelmäßig in den High Stakes Partien im Commerce Casino in Kalifornien. Dort lernte er immer noch die alten Profis und die jungen Hasen das Fürchten. Keine Partie war für ihn zu hoch und kein Gegner zu gut.

Sein wahrscheinlich größter Rückschlag hatte er dann im Jahr 2010 mit 70 Jahren. Bobby „The Wizard“ Hoff erlitt einen Schlaganfall. Trotz der besten Behandlung konnte er sich nie mehr wirklich erholen. Er kehrte zwar noch einige Male kurzzeitig an die Poker Tische zurück, allerdings war er nicht mehr in der Lage seine frühere Leistung zu bringen. Es ging ihm auch immer schlechter, so dass er ein Pflegefall wurde.