Poker" /> Poker Warscheinlichkeiten › netpoker.de

Home » Strategien » Poker Warscheinlichkeiten
Poker Warscheinlichkeiten

Poker Warscheinlichkeiten

Wahrscheinlichkeiten sind beim Poker einer der wichtigsten Bestandteile, denn nur, wenn man die Berechnung der Wahrscheinlichkeiten beherrscht, kann man auch während des Spiels die richtigen Entscheidungen für weitere Einsätze und den passenden Ausstieg treffen. Hier gibt es viele Faktoren, die eine wichtige Rolle spielen und die man bedenken muss. Wichtig sind zum Beispiel die Wahrscheinlichkeiten, wie oft man mit 5 von 7 Karten aus einem Deck mit 52 Karten die verschiedenen Poker-Hände ziehen kann. Hier ist natürlich die Chance auf die höchste Karte bei einem wesentlich höheren Wert, wie die Chance auf einen Royal Flush. Wichtig ist für diese Wahrscheinlichkeitsberechnung auch die Frage, in wie vielen Kombinationen man dieses Blatt erhalten kann, denn je öfter es in verschiedenen Kombinationen im Deck ist, umso mehr Chancen auf das Blatt bestehen. Das Royal Flush kann man nur auf etwa 4 verschiedene Arten bekommen, während man die High Card in 23 Varianten auf die Hand bekommen kann. Auch bedenken muss man die Gewinnwahrscheinlichkeit mit einem einfachen Paar bei verschiedenen Spieleranzahlen, die durchaus sehr wichtig ist, denn Paare bekommt man beim Poker sehr oft auf die Hand. Hat man 2 Spieler am Tisch und ein Paar aus Assen, dann hat man zum Beispiel eine Gewinnchance von 88 Prozent, bei 10 Spielern ist die Chance nur noch bei 34 Prozent, auch diese Werte sollte man am besten alle auswendig beherrschen, damit man sie sich am Tisch ohne Probleme in Erinnerung suchen kann und in der Lage ist entsprechend dieses Wissen auch auf das Spiel anzuwenden, um das Beste für sich daraus zu machen. Außerdem gibt es auch noch Wahrscheinlichkeitsrechnungen dazu, wie wahrscheinlich es ist, dass sich ein Blatt nach Wunsch entwickelt. Die Chance auf ein Paar im Preflop, zwei Asse oder zwei Könige im Preflop, wie wahrscheinlich aus zwei Paaren beim Flop noch ein Full House werden kann und derlei mehr. Auch diese Wahrscheinlichkeiten sollte man als professioneller Spieler in- und auswendig kennen, damit man seine Chancen immer genau einschätzen kann. Hierbei muss man natürlich auch immer die Outs berücksichtigen, also die Karten, die noch im Deck sind und die Karten im Deck, durch die man in der Lage ist, sein Blatt so zu verwenden, dass man die Möglichkeit hat, einen Sieg zu erringen. Auch die Frage, wie wahrscheinlich es ist, dass andere Spieler eine gleiche Karte auf der Hand haben, kann man berechnen und sollte man kennen, damit man in der Lage ist, richtig zu kalkulieren und keine Fehler in seinen Berechnungen zu machen. Bei zwei Spielern ist es zum Beispiel zu 84 Prozent möglich, dass ein anderer Spieler eine gleiche Karte auf der Hand hat, bei 10 Spielern steht diese Chance immerhin noch bei 15 Prozent. All diese Dinge sind zwar sehr theoretisch und natürlich kann man Poker nicht nur berechnen, aber es ist nachweisbar, dass man seine Erfolge durch Berechnungen erheblich steigern kann, die meisten echten Profis arbeiten auf der Basis von Wahrscheinlichkeiten und haben dabei sehr gute Ergebnisse. Insbesondere weil die Wahrscheinlichkeiten in aller Regel sehr zutreffend sind und einem auch als Laie helfen können, die eigenen Karten und die Runde an sich richtiger einzuschätzen, muss man bedenken, dass sie eine echte Stütze sind. Sicherlich kostet es etwas Zeit, die ganzen Grundlagen der Wahrscheinlichkeiten und die Prozentsätze zu lernen und zu behalten, aber wenn man diese immer wieder anwendet, dann kann man sie immer einfacher behalten und die Kenntnisse auch ohne Weiteres noch mehr ausbauen, bis man es auch ohne Weiteres mit sehr guten Spielern aufnehmen kann. Hier sind Wahrscheinlichkeiten dann natürlich bei Weitem nicht mehr alles, es muss auch die eigene Strategie und das Bankroll Management stimmen, man braucht die passende Art zu spielen und muss in der Lage sein, seine Gegner zu lesen, ohne ihnen selbst einen Einblick in die derzeitigen Hand zu geben. Poker ist ein sehr komplexes Spiel, dass zwar auf Zahlen und Fakten beruht, aber auch auf besonderen Fähigkeiten, die man mitbringen muss, wenn man echte Erfolge haben möchte. Sich all diese Dinge anzueignen ist nicht immer ganz einfach und kostet durchaus auch Zeit, aber wenn man sich Spieler sucht, die ein gleiches oder minimal besseres Niveau haben, dann kann man sich eine kontinuierliche Steigerung der eigenen Fertigkeiten erringen, durch die man es durchaus auch an die Spitze bringen kann. Wichtig ist nur, dass man seine Ziele nicht aus den Augen verliert, seine Grenzen kennt und genau weiß, wie man in welchen Situationen am besten reagieren sollte. Natürlich ist das Ganze manchmal etwas mühsam und man verliert hin und wieder auch die Lust es weiter zu versuchen, aber nur wer Geduld hat kann es mit Poker wirklich zu etwas bringen, und wenn man diese Geduld hatte, dann lohnt es sich auch und macht wirklich sehr viel Spaß, sodass man das Spiel erst so richtig genießen kann und die Mühen auch gar nicht mehr als solche wahrnehmen wird.