PokerStars Variante:, Fifty50" /> Poker-Session vom 27.07.12 › netpoker.de
Home » Anfänger » Poker-Session vom 27.07.12
Poker-Session vom 27.07.12

Anbieter: PokerStars

Variante: Fifty50 SnG (1,50$)

Verlauf:  56,91$ –> 49,31$

 

Heute hat sich mein Kontostand fast von allein verändert und das sogar vor meinen Turnieren. Das lag daran,d ass ich die Intelli Pokerschule weiterhin besucht und an mehreren Quiz teilgenommen habe. Bei einem bekam ich 5$ gutgeschrieben und das nächste brachte mir einen 20$ Reload Bonus, den ich voll ausnutzte. Ich zahlte also weitere 17 Euro (20,89$) ein und muss den Bonus mit 500 FPP freispielen. Von meinem heutigen Ergebnis müssen also 25,89$ abgezogen werden, um meinen tatsächlichen Gewinn/Verlust zu ermitteln.

Ich machte die zweite Einzahlung noch aus einem anderen Grund und zwar um die üblichen 30 Buy Ins für Turniere (min. 45$) in meiner Bankroll zu haben, um eventuelle Schwankungen auszugleichen.

 

1. Turnier -1,50$ (Platz 9)

2. Turnier +1,95$ (Platz 4)

3. Turnier -1,50$ (Platz 7)

4. Turnier -1,50$ (Platz 6)

Ergebis: 1,95$ – 6$ Buy In = -4,05$

 

Die Runde begann träge, d.h. die Anmeldungen dauerten sehr lange. Wohl zu warm zum Spielen für die meisten. Zugegeben, ein Schwimmbad lockt heute mehr, aber ich hatte mir die Zeit extra eingerichtet, also wurde auch gespielt.

Gleich zu Beginn zwei böse Bad Beats. Auf dem Turn hatte ich mit A5o zwei Paare und war All In. Der Gegner verbesserte sich mit dem River und nahm mir fast alle Chips.

Am zweiten Tisch machte ich ein re-raise All In mit JJ, so wie ich es in der Pokerschule gelernt hatte, da ich mit mehr als einem Drittel meines Stacks hätte raisen müssen, um auf 4BB zu kommen. Doch gegen AQ lief ich richtig auf und war ebenfalls fast raus. Mit JJ hätte ich vielleicht doch nur callen sollen? (Chancentechnisch lag ich mit 57% vorn)

Am zweiten Tisch ging ich dann mit AKo erneut All In, aber meine Gegnerin traf ihr 9er Set. Bis dahin hatte ich mich schon wieder hoch gearbeitet. Meine Entscheidung war aber richtig gewesen.

Unterdessen gewann ich ein Turnier auf Platz 4. Am ersten Tisch, mit dem Bad Beat verdoppelte ich zweimal und war wieder bei 2.000 Chips.

Am vierten Tisch der Runde wurde ich so langsam ausgeblindet. An dem konservativen Tisch wagte ich einen All In mit 33. Alle foldeten und mein Stack war wieder ein Drittel größer.

Am ersten Tisch verlor ich trotz Overpair auf dem Flop gegen einen Smallstack und war wieder auf 1.000 Chips down. Eine richtige Achterbahnfahrt heute. Am Button wagte ich dann mit 98o den All in und war raus.

Der verbliebene Tisch sah auch nicht rosig aus, aber mit etwas Glück konnte ich Verdreifachen und war wieder im Rennen.

Wie es dazu kam, zeigt meine Hand of the Day:

 Die Hand des Tages

Verloren habe ich dennoch. Das zeigt, warum man mindestens 30 Buy Ins für SnGs in der Bankroll haben sollte. Das war die schlechteste Runde seitdem ich begonnen hatte. Ich gönnte mir ein paar Minuten Pausezum Abkühlen.

 

5. Turnier -1,50$ (Platz 9)

6. Turnier -1,50$ (Platz 7)

7. Turnier +1,42$ (Platz 5)

8. Turnier +2,53$ (Platz 4)

9. Turnier -1,50$ (Platz 6)

Ergebnis: 3,95$ – 7,50$ Buy In = -3,55$

Gesamtergebnis: -7,60$

 

Ok, es ging gleich so weiter, wobei meine Entscheidung falsch überdacht war. Preflop machte ich ein Re-Raise mit AQo am Cut Off um 4BB. Auf dem Flop dann der Nut Flush Draw. Zwei Gegner gingen All in und ich callte. Ein anderer Spieler, mit K9 gecallt, hatte schon den Flush und ich nur noch wenig CHancen. Der Tisch war sofort zu Ende, weshalb ich noch einen startete.

Eine unwahrscheinlich starke Aggression an allen Tischen. Machte uns die Hitze allen zu schaffen? Wie sowas aussah, zeigt dieses Bild:

 Sehr aggressive Spieler

Meine Pechsträhne riss einfach nicht ab. Auf dem Flop hatte ich mit A4 das Two Pair getroffen und mein Gegner verbesserte sich auf dem Turn, um mich damit aus dem Turnier zu nehmen.

Aber dann, wendete sich das Blatt. Zumindest enttäuschten mich die Buben kein zweites Mal. Mein Gegner machte ein Raise mit ATo aus früher Position und ich ging All In. Er scheiterte kläglich und ich war plötzlich Chipleader.

 

Bei Turnier Nummer 7 hatte ich zum Schluss nur noch 75 Chips und meine Gegner riskierten All Ins. Ich hatte mich schon wieder auf Platz 6 ausscheiden sehen. Zum Schluss lief ich dann noch mit AQ in AK und verlor ein weiteres Turnier.

Mehr Turniere, mehr Spieler, mehr Spaß! Jetzt anmelden bei PokerStars.com

Das war ein verdammt schlechter Tag für mich und eigentlich wollte ich noch einmal vier Turniere spielen. Meine Motivation war dafür aber nicht mehr groß genug und die Hitze trug ihr Übriges dazu bei.