Home » News » Poker Reality Show
Poker Reality Show

Poker das aufregende Kartenspiel fasziniert tausende von Spielern aus der ganzen weiten Welt. Die Übertragungen der großen Events wie die WSOP oder WPT füllen auf den Sportkanälen ganze Abende mit ihrem Programm. Schon viele Profis erhielten den Status als Ikone in der Szene. So auch Jonny Chan und Doyle Brunson. Aber mal ganz ehrlich, könnten Sie sich vorstellen die großen Helden des Pokers in einer Reality Show zu sehen. Diese beiden zählen zu den allerbesten Pokerspielern auf der Welt. Viele Bracelets haben sie schon bei der bekannten WSOP gewonnen. Ebenfalls viel Erfolg hatten Sie auch bei vielen anderen Events. Brunson hat einen eigenen Pokerraum und hat auch schon Bücher geschrieben. Durch die gescheiterten Epic Poker League hatte man zuletzt von Johnny Chan gehört. Das Rampenlicht liebt der aus Asien stammende Chan sehr. Er würde sonst ganz bestimmt nicht bei der Reality Show für Poker mit machen. Aber ich frage mich, warum Doyle Brunson der es bestimmt nicht nötig hat bei solch einer Show aufzutreten.

Obwohl das Konzept der Sendung schon etwas aufgedeckt wurde, weiß man aber trotzdem noch nichts Genaueres. Die zwei Veteranen des Pokerspiels bilden ganz junge Spieler aus und dann lassen sie diese gegeneinander antreten. Wer der bessere Pokerspieler von ihnen ist, darüber wollen sie dann entscheiden. Den Amerikanern ausnahmsweise war im Voraus gab es ein ähnliches Format schon mal bei uns in Deutschland. Jens Knossalla gewann damals die Poker Reality Show mit Namen „ PokerStars.de Ass“ und bekam dafür einen Scheck von 100.000€. Unter dem Namen“ Full House with Johnny Chan will man das in Las Vegas nachahmen. Diese Idee war in Deutschland vom Erfolg gekrönt, PokerStars war mit Sicherheit nicht unschuldig dabei. Las Vegas darf sich wegen diesem Szenario mit Sicherheit an großer Beliebtheit erfreuen. Bei all den Turnieren und Pokerabenden mit den Profis fragt man sich, ob man da noch so ein Format braucht.