Home » Profis » Pius Heinz
Pius Heinz

Pius Heinz ist einer der bekanntesten deutschen Poker Profis. Der Grund dafür sind nicht seine vielen Turniererfolge, sondern eigentlich nur ein Turniererfolg. Er konnte nämlich im Jahre 2011 das Main Event der World Series of Poker gewinnen. Dafür gab es dann nicht nur ein Preisgeld von fast neun Millionen Dollar, sondern auch einen Sponsoring Vertrag von PokerStars und damit die verstärkte mediale und finanzielle Unterstützung des größten Pokerraums der Welt.

Heinz ist 1989 geboren. Er ging in der Nähe von Bonn aufs Gymnasium und begann nach seinem Abitur im Jahre 2008 mit dem Studium der Wirtschaftspsychologie in Köln. Um sich jedoch nach seinem Erfolg 2011 voll auf seine Poker Karriere zu konzentrieren unterbrach er sein Studium und spielte seit damals Vollzeit Poker.

Seine Poker Karriere

Mit dem Poker Spiel begann Pius Heinz angeblich erst im Alter von 18 Jahren, schließlich ist es jünger auch nicht legal. Jedoch wer seine Laufbahn im Internet und den verschiedenen Foren zurück verfolgt, der wird feststellen, dass er schon etwas früher mit online Poker begonnen hat. Wie viele andere übrigens auch.

william hill poker raum

Online Poker im William Hill Pokerraum spielen und bis zu 1.400 Euro Bonus kassieren.

Bis ins Jahr 2011 konnte er mehrere online Pokerturniere gewinnen. So entschloss er sich verstärkt mit Live Poker zu beginnen. Der Erfolg blieb auch nicht aus und so konnte er bei der World Series of Poker 2011 nicht nur einen Finaltisch erreichen, sondern auch gleich im Main Event an den Finaltisch kommen. Anschließend gewann er diesen auch noch als erster deutscher Pokerspieler überhaupt.

Im Laufe seiner weiteren Karriere konnte er im Jahr 2011 noch einen Side-Event der European Poker Tour sowie die TV-Total PokerStars.de-Nacht gewinnen. Er nahm an mehreren Folgen der German High Rollers teil. Ein weiterer großer Erfolg blieb allerdings aus.

Poker Erlebnisse in einem Buch niedergeschrieben

Seine Erlebnisse am Finaltisch der WSOP hat Pius Heinz gemeinsam mit dem Poker Autor Stephan Kalhammer in einem Buch niedergeschrieben. In „Meine Hände auf dem Weg zum Poker Weltmeister“ kommentiert Heinz jede Hand des Finaltisches ausführlich und sagt seine Meinung dazu.

2013 möchte Heinz nun wieder voll angreifen. Nachdem er im letzten Jahr nicht so richtig in Schwung gekommen ist und kaum einen Erfolg feiern konnte, möchte er sich in diesem Jahr wieder in den Ergebnislisten der großen Pokerturniere ganz nach oben spielen.