Home » News » Neue Poker Variante erfunden
Neue Poker Variante erfunden

Multi Prizepool Poker nennt sich die vom Poker Profi Roberto Romanello erfundene Art des Turnierpokers. Dabei geht es eigentlich nicht direkt um eine eigene Poker Variante, sondern eher um eine Form von Pokerturnieren, die verschiedene Preispools beinhaltet. Bereits am 10.Januar soll das erste Pokerturnier dieser Art im Dusk Til Dawn Casino in Nottingham

Die Vorteile liegen natürlich für Pokerspieler auf der Hand. Denn so können sowohl Amateure und Profis die gleichen Pokerturniere spielen und gegeneinander antreten, dabei bezahlen sie jedoch nicht das gleiche Buy-In. So sollen vor allem Poker Anfänger an die Tische gelockt werden, die dann eigentlich nur dazu da sind die Preispools anzufüttern, denn langfristig werden natürlich auch hier die Profis die Nase vorne haben.

So funktioniert Multi Prizepool Poker

Es gibt dabei drei verschiedene Buy-Ins. Beim ersten Turnier in Nottingham wird ein Teil der Spieler 25 Pfund einzahlen, andere 50 Pfund und die dritten 100 Pfund. Anschließend gibt es einen bronzenen, silbernen und goldenen Preispool. In den bronzenen wandern 25 Pfund von allen drei Buy-Ins. In den silbernen 25 Pfund von den beiden höheren Buy-Ins und 50 Pfund dann vom höchsten Buy-In.

Jeder kann dann nur den Preispool gewinnen in den er eingezahlt hat. Das heißt die Spieler mit dem höchsten Buy-In können alle drei Preispools gewinnen, andere nur zwei und andere wieder nur einen. Zum Schluss gewinnt allerdings dann immer der Spieler der am höchsten Platziert ist.

william hill poker raum

Online Poker im William Hill Pokerraum spielen und bis zu 1.400 Euro Bonus kassieren.

Als Beispiel wenn ein Spieler der 100 Pfund Buy-In bezahlt hat das Turnier gewinnt, dann bekommt er alle drei ersten Preise der Preispools. Gewinnt jedoch ein Spieler das Turnier, der nur das niedrigste Buy-In bezahlt hat, dann gewinnt dieser nur den ersten Preis für den bronzenen Preispool. Der silberne oder goldene Preispool wird dann vom besten Spieler gewonnen der dieses Buy-In bezahlt haben.

Kritik an dieser Form von Pokerturnieren

Es gibt jedoch auch einige Kritiker dieser Form der gemischten Pokerturniere. Denn wenn es verschiedene Buy-Ins gibt und verschiedene Preispools, dann haben jedoch auch die Chips auf einmal unterschiedliche Werte. So dürfte dann recht schnell das Problem des Chipdumpings aufkommen. Denn ein Spieler, der sich mit dem geringen Buy-In eingekauft hat nicht so viel zu gewinnen wie ein Spieler der sich mit mehr eingekauft hat.

Dies könnte dann zu Chipdumping und anderen Formen des Betrugs führen. Bereits heute gibt es immer wieder diese Art der Vorwürfe. Allerdings war der Vorteil bisher relativ gering. Bei den Multi Prizepool Poker Turnieren würde sich dies nun schlagartig ändern und Betrüger könnten einen weitaus größeren Vorteil daraus ziehen sich die Chips hin und her zu schieben.